Meine Vorgehensweise beim Innovationscoaching

  1. Unverbindliches Erstgespräch: Die Chemie muss stimmen!
  2. Vertragsabschluss: Leistungsumfang und Honorar
  3. Zieldefinition: Sie legen Ihre POSITIV-Ziele fest
  4. Das Innovationscoaching findet normalerweise weg vom Daily Business in einer angenehmen Umgebung (Berge, Wellness-Hotel,...) statt - bei bei Bedarf auch mal Online oder per Telefon. Wir sprechen über ihre Themen und ich bin ihr Sparringspartner, der kritische Fragen stellt oder auch meine Erfahrungen einbringt. Ergänzend werden NLP-Techniken eingesetzt.
  5. Abschlussgespräch: Zielüberprüfung – Reflexion.

Zu Beginn eines Coachings mache ich mit Ihnen eine Ist-Analsyse.  

Meine Erfahrung ist, dass die meisten meiner Kunden nicht einen reinen Coach haben wollen, sondern von mir auch erwarten, in die Rolle des Beraters zu wechseln. Hier kann ich mit meinen beruflichen Erfahrungen und mit meinem grossen Netzwerk unterstützen.

Uwe Seeske